Bildungsangebote

Sommerlager – günstig in die Ferien

Jugendliche Arm in Arm - Spaß im Sommerlager

Spaß im Sommerlager

Seit 1971 kommen in den Sommerferien Kinder im Alter zwischen 8-13 Jahren aus Bremerhaven nach Drangstedt, um mit 18 Mitarbeitern tolle Ferientage in Drangstedt zu erleben.  An dem Sommerlager nehmen ca. 100 Kinder teil, die 13 Tage in Drangstedt verbringen.

Inhaltlich wird den Kindern ein breites Programm geboten. Zu den Inhalten zählen u.a. Erkunden von Natur und Wald, kreative Basteleinheiten, kooperative Spiele, die Nutzung des Schwimmbades in Drangstedt, verschiedene Shows für die Kinder sowie ein Gottesdienst am Ende des Sommerlagers.

Dieses wertvolle Angebot nimmt in Bremerhaven eine wichtige Funktion ein. In einigen Stadtteilen liegt die Kinderarmut mittlerweile bei 45 %. Die Evangelische Jugend Bremerhaven möchte deshalb auch weiterhin vielen Kindern ein sinnvolles und kostengünstiges Angebot in den Ferien anbieten.

Das Sommerlager kann nur durch das Engagement von jugendlichen Ehrenamtlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen durchgeführt werden. Diese Ehrenamtlichen beginnen bereits im Januar mit der Planung des Sommerlagers.

 

Arbeitsseminare – Nicht nur mit dem Kopf arbeiten

Arbeitsseminare im Ev.-luth. Freizeitheim Drangstedt und im Ev.-luth. Jugendhof auf Spiekeroog

„Sehen, was man geschafft hat.“ – „Mit Hand und Fuß arbeiten.“ – „Erschöpft und zufrieden einschlafen.“ – „Die Bereitschaft gegenseitig von einander zu lernen.“

Diese Aussagen stammen von Teilnehmern und Teilnehmerinnen von Arbeitsseminaren in Drangstedt und Spiekeroog. Seit 16 Jahren führt die Evangelische Jugend Bremerhaven Arbeitsseminare auf dem Gelände des Ev.-luth. Freizeitheims in Drangstedt und seit 2006 auch im Ev. Jugendhof auf Spiekeroog durch. Diese Seminare umfassen umfangreiche Maler- und Renovierungsarbeiten, Entrümpelungsaktionen, Pflaster- und Schweißarbeiten, kleine Reparaturen bis hin zu aufwendigen Tischler- und Zimmermannsarbeiten. Die Teilnehmenden lernen dabei den richtigen Umgang mit elektrischen und mechanischen Werkzeugen und Geräten.

Das gemeinsame Arbeiten schafft eine besondere Verbindung, eine Identifikation mit dem Gelände, der Einrichtung und der Natur. Eine Motivation ist, nicht nur mit dem Kopf arbeiten zu müssen, sondern mit anderen gemeinsam etwas zu schaffen. Ein oder mehrere klare Ziele, die es zu erreichen gilt, ist für viele Jugendliche immer wieder ein weiterer Anreiz an den Seminaren teilzunehmen.